IT Gruppe Geisteswissenschaften
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen

Monographien und Aufsätze

Lücke, St., Riepl, Ch., Trautmann, C., Softwaretools und Methoden für die korpuslinguistische Praxis: Korpus im Text, Bd. 1., München 2017.

Riepl, Ch., Biblia Hebraica transcripta - Das digitale Erbe: In Memoriam Wolfgang Richter, Hg. v. Hans Rechenmacher, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 100, St. Ottilien 2016, S.295-311.

Tschugnall, M., Specht, G., Riepl, Ch., Algorithmisch unterstützte Literarkritik. Eine grammatikalische Analyse zur Bestimmung von Schreibstilen: In Memoriam Wolfgang Richter, Hg. v. Hans Rechenmacher, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 100, St. Ottilien 2016, S.415-428.

Riepl, Ch., Bibligraphie - Wolfgang Richter: In Memoriam Wolfgang Richter, Hg. v. Hans Rechenmacher, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 100, St. Ottilien 2016, S.447-457.

Lücke, St., Riepl, Ch., Auf dem Weg zu einem Curriculum in den Digital Humanities: Schwerpunkt Digital Humanities. Mehr als Geisteswissenschaften mit anderen Mitteln. Akademie Aktuell. Zeitschrift der Bayerischen Akademie der Wissenschaften,  Heft 56, Ausgabe 01/2016, S. 74-77.
Internetlink zur Ausgabe:
Akademie Aktuell. Ausgabe 01/2016.

Riepl, Ch., Jagen, Nachjagen, Hinterherjagen. Zur Valenz von G-RDP: Vom Ausdruck zum Inhalt, vom Inhalt zum Ausdruck. Beiträge zur Exegese und Wirkungsgeschichte alttestamentlicher Texte. FS Th. Seidl, Hg. v. Häusl, M., Volgger, D.: Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 75, St. Ottilien 2005, S.83-98.

Riepl, Ch., Wie wird Literatur berechenbar. Ein Modell zur rechnergestützten Analyse althebräischer Texte:
Buchveröffentlichung: Jahrbuch für Computerphilologie 1 (1999), Hg.v. Volker Deubel, Karl Eibl u. Fotis Jannidis, Paderborn 1999, S.107-134.
Internetveröffentlichung: Zeitschrift für Computerphilologie 1 (1997), Hg. v. Volker Deubel, Karl Eibl, Fotis Jannidis, München 1997:
http://computerphilologie.uni-muenchen.de/jahrbuch/jb1-content.html.

Riepl, Ch., Satz- und Metasatzbezeichnung in BHt. Probleme, Lösungen und Änderungen: RB, 1996, T.103-4, S.561-580.

Riepl, Ch., Literatur - Sprache - Computer. Zur rechnergestützten Analyse des Althebräischen demonstriert am Projekt BHt, Vortrag, gehalten am 7.3.1995 an der RWTH Aachen: ZAH, 9. Band, 1996, Heft 1, S.24-41.

Riepl, Ch., Sind David und Saul berechenbar? Von der sprachlichen Analyse zur literarischen Struktur von 1 Sam 21 und 22: Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 39, St. Ottilien 1993.

Eckardt, W., Riepl, Ch., Zur Grammatizität der Grammatik. Am Beispiel der Basis G-TMH: Text, Methode und Grammatik. FS W. Richter, Hg. v. Walter Groß, Hubert Irsigler, Theodor Seidl, St. Ottilien 1991, S. 41-55.

Riepl, Ch., Bibliographie - Wolfgang Richter: Text, Methode und Grammatik. FS W. Richter, Hg. v. Walter Groß, Hubert Irsigler, Theodor Seidl, St. Ottilien 1991, S. 595-606.

nach oben

Mitarbeit

Richter, W., Rechenmacher, H., Riepl, Ch., Materialien einer althebräischen Datenbank. Verbalformen: „Wer darf hinaufsteigen zum Berg Jahwes?“. Beiträge aus Prophetie und Psalmen: FS S. Ö. Steingrimsson, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 72, St. Ottilien 2002.

Richter, W., Rechenmacher, H., Riepl, Ch., Materialien einer althebräischen Datenbank. Wortfügungen, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 53, St. Ottilien 2000.

Richter, W., Rechenmacher, H., Riepl, Ch., Althebräische Inschriften transkribiert, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament  52, St. Ottilien 1999.

Richter, W., Rechenmacher, H., Riepl, Ch., Materialien einer althebräischen Datenbank. Nominalformen, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 51, St. Ottilien 1998.

Richter, W., Rechenmacher, H., Riepl, Ch., Materialien einer althebräischen Datenbank. Die bibelhebräischen und -aramäischen Eigennamen morphologisch und syntaktisch analysiert, Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament 47, St. Ottilien 1996.

Rezensionen

Christof Hardmeier/Eep Talstra/Alan Groves (Hg.): SESB. Stuttgarter Elektronische Studienbibel. Mit der Bibelsoftware von Libronix Digitaler Bibliothek. Stuttgart Deutsche Bibelgesellschaft 2004, [CD-ROM + Handbuch]: Jahrbuch für Computerphilologie 6 (2004), Hg. v. Georg Braungart, Karl Eibl, Fotis Jannidis, Paderborn, mentis Verlag 2004, S. 186, Rezensionstext nur online: http://computerphilologie.tu-darmstadt.de/jg04/rezensionen/riepl.html.

nach oben

Vorträge/Workshops

The Project "Biblia Hebraica transcripta" and the "Digtial Humanities". Data, Programs, Methods and Potential: Lecture given at the CIS NLP Talk, LMU Munich, 13. Jan. 2015.

DH-Projekte an der IT-Gruppe Geisteswissenschaften der LMU. Potential und Perspektiven: Vortrag, gehalten im Rahmen der Workshop-Reihe des Arbeitskreises "Digital Humanities München - dhmuc", 16.6.2014 (Bayerische Akademie der Wissenschaften, München).

Digital Humanities an der LMU. Perspektiven für die Entwicklung von Datenbanken im Bereich der Geisteswissenschaften: Vortrag, gehalten auf dem Workshop "Record Linkage 2014", 4.6.2014 (Abt. Frühe Neuzeit am Historischen Seminar, Universität München).

Was ich nicht weiß, ... macht mich heiß: Zum Mehrwert der Anwendung informatischer Methoden bei der Analyse von Textkorpora am Beispiel des Projektes "Biblia Hebraica transcripta": Vortrag, gehalten auf der ersten Jahrestagung des Verbandes DHd - "Digital Humanities im deutschsprachigen Raum", DHd 2014 - Digital Humanities - methodischer Brückenschlag oder "feindliche Übernahme"? Chancen und Risiken der Begegnung zwischen Geisteswissenschaften und Informatik, 26.3.2014 (Univeristät Passau).

Das Projekt "Biblia Hebraica transcripta": Eine kollaborative Forschungsdatenbank: Vortrag, gehalten auf dem XX. LIPP Symposium 2014: Linguistik 2.0 - Die Herausforderung der "Digital Humanities", 6.2.2014 (Universität München).

Die Deutsche Digitale Bibliothek aus der Perspektive "Serious Gaming": Vortrag, gehalten auf dem Planungsworkshop der Deutschen Digitalen Bibliothek, 6.12.2013 (Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main).

Alter Wein in neue Schläuche. Das Projekt "Biblia Hebraica transcripta" und die "Digital Humanities": Projekt - Datenbank - Potenzial. Workshop, gehalten mit Hans Rechenmacher, 8.8.2013 (Universität München): IOSOT 2013.

Projects in Digital Humanities @ ITG - An Overview. Lecture given at the International Workshop "Mapping (Global) Theatre Histories", LMU Munich, 26-28 April 2013.

Vom Rohmaterial zum Korpus: Digitalisierung und Strukturierung von Korpusdaten. Workshop, gehalten gemeinsam mit Stephan Lücke, 21./22.9.2010 (Universität Zürich) und 10./11.11.2010 (Universität München).

Presentation of methodological service projects. Vortrag, gehalten mit Hans-Jörg Schmid, 28.1./29.1.2010 (Universität München): 6th ICCLS Symposium. Probing into the nature of linguistic systematicity.

Dokumentationen, Demonstrationen und Berichte

Dein Freund und Helfer. IT-Gruppe löst EDV-Probleme der Geisteswissenschaftler, Münchner UNI Magazin, Ausgabe 3/02, München 2002, S.19.

Ehlich, K., Riepl, Ch., Deutsche Transkripte 1950 bis 1995. www-Präsentation eines Fundstellenverzeichnisses von Daten gesprochener Sprache – ein Beispiel für die Arbeit der neuen „Rechnerbetriebsgruppe Geisteswissenschaften“: Einsichten, Nr. 19, Ausgabe 1/2001, München 2001, S. 49-50.

Riepl, Ch., Hieratische Ostraka Berlin – hobdb und MultiHOB. Erfassung, Analyse und multimediale Präsentation hieratischer Ostraka in einer relationalen Datenbank: Unveröffentlichte Dokumentation, Universität München, Institut für Ägyptologie, 1997.

Demonstration MultiBHT, Frage an die Wissenschaft: Was tut eine Bibelhandschrift aus dem Jahr 1009 in einer multimedialen Datenbank? Münchner UNI Magazin, Ausgabe Juli/August, München 1995, S.11-12.

Riepl, Ch., Das Informationssystem bhtdb: Unveröffentlichte Dokumentation, Universität München, Institut für Assyriologie und Hethitologie, 1994.

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Christian Riepl